Terminvorschau

2017

12.11.2017 Treffen der SHG Vorarlberg/Tirol in Langenegg
15.11.2017 Alpha1-Talk im Alpha1-Center in Klagenfurt
15.11.2017 Weihnachtsfeier der SHG-Kärnten
25.11.2017 Weihnachtsfeier der SHG-Wien/NÖ-Ost
07.12.2017 Adventfeier der SHG Steiermark im Stift Rhein
09.12.2017 Adventfeier der SHG Salzburg in St. Pantaleon
 
2018

17.03.2018 Vulkanlandlauf in Leitersdorf bei Feldbach
04.05-05.05.2018 Workshop mit Fr. Schuh und Fr. Liebl in Kärnten
22.6.-23.6.2018 Jahreshauptversammlung und Infotag in Wagrain/Salzburg
21.09.-23.09.2018 Alpha1 Kindertag in Seeboden/Millstätter See 
 

Fachbeirat für Alpha1-Österreich

In der folgenden Liste finden Sie den ärtzlichen Fachbeitat für Alpha1-Österreich:

 

Univ.-Prof. Dr. Meinhard Kneussl
Oberarzt an der Univ. Klinik für Innere Medizin IV
Klinische Abteilung für Pulmologie, AKH Wien
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Univ.Prof.Dr. Meinhard Kneussl, Internist, Pneumologe und Kardiologe, ist Vorstand der 2. Medizinischen Abteilung – Lungenabteilung des Wilhelminenspitals der Stadt Wien, wo das Kompetenzzentrum für Alpha-1-Antitrypsin in Österreich ist. Dieses wird von Frau Dr. Karin Schmid-Scherzer geleitet.


Prof. Kneussl beschäftigt sich vor allem mit kardiopulmonalen Interaktionen, pulmonal- arterielle Hypertension und Pulmonalembolie.
Im Wilhelminenspital wird an der Lungenabteilung das gesamte Spektrum der Pneumologie abgedeckt, einschließlich der Vorbereitung zur Lungentransplantation.

 

Prim. Dr. Gerd Wurzinger (Lungenfacharzt)
Vorstand der Pulmologischen Tagesklinik LKH-Graz West sowie Vorstand der Lungenabteilung in Enzenbach
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Tel. 0316/5466 - 4512

 


Medizinstudium im 2. Bildungsweg nach Tätigkeit in der Wirtschaft. Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin, danach zum Lungenfacharzt. Von 1994 bis 2002 Leiter der Lungen- abteilung des LKH Univ.-Klinikum Graz, nach Übersiedelung in das LKH Graz West Vorstand der Pulmologischen Tagesklinik.


Früherkennung und Betreuung von Personen mit Alpha 1-Antitrypsinmangel sind mir ein besonderes Anliegen, sind sie doch entscheidend für den Verlauf der Erkrankung und damit auch für die Lebensqualität der Betroffenen. Als besonders wichtig sehe ich die Aufklärung, die Schulung und das richtige körperliche Training der Patienten.

 
Dr.univ.med. Karin Schmid-Scherzer (Lungenfachärztin)
II Medizinische Abteilung Prof. Keußl Wilhelminenspital Wien
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Tel. 01/491 50 – 2208 (Sekretariat)
 
Nach meiner Ausbildungszeit zur Lungenfachärztin an der Abteilung Prof. Kummer, konnte ich schon erste Einblicke in die Problematik des Alpha-1-Antitrypsinmangels und seinem Erkrankungsbild dem primären Emphysem bekommen. Prof. Kummer hat mich dann gebeten seine Agenden in der Betreuung der Alpha-1 -Antitrypsinmagelpatienten, nach seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst zu übernehmen. In diesen 2 Jahren ist es uns dann gelungen, in Zusammenarbeit mit allen betreuenden Kolleginnen und Kollegen ein fast komplettes Register aller „Alphas" in Österreich zu erstellen.

Als nächsten, vor allem für die Patienten, wichtigen Schritt wird nun erstmalig eine Selbsthilfegruppe von Hr. Berger ins Leben gerufen. Über die durch die Erstellung des Registers gesammelten Daten und die Gründung der Selbsthilfegruppe in Österreich besteht die große Möglichkeit ein besseres Informationsnetzwerk für alle betroffenen Patienten aufzubauen. Außerdem habe ich den Eindruck gewonnen, dass durch unsere Aktivitäten auch im Kollegenkreis eine stärkere Sensibilisierung auf diese Krankheitsbild aufgetreten ist und damit eher daran gedacht wird nach einem Alpha-1 -Antitrypsinmangel zu testen.

Das wieder bedeutet, dass viele der bisher nicht erkannten „Mangel-Patienten" in Zukunft früher erkannt werden können und auch früher wichtige Informationen über ihre Erkrankung bekommen können. Das ist für mich eines der wichtigen Ziele meiner Arbeit.

 

OA Dr. Norbert Kaufmann (Pulmologe, Internist, Kardiologe)
OA an der II Medizinischen Abteilung LKH-Graz West
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Tel. 0316/5466 – 14458
 
Nur durch den Aufbau einer soliden Selbsthilfeorganisation wird es möglich sein die Probleme der alpha-1-Antitrypsinmangelpatienten effektiv und effizient zu lösen.

 

Gerade in Österreich ist es notwendig mit einer positiven Strategie und Unterstützung aller Beteiligten eine breite Basis aufzubauen. Hauptziele neben der bestmöglichen Therapie sind der Erhalt der Lebensqualität und die Vermeidung sozialer Nachteile. Ich wünsche den treibenden Kräften von alphal-Österreich viel Erfolg und werde mich mit meinen Möglichkeiten für die Zielidee von Selbsthilfegruppen „ gemeinsam statt einsam „ wissenschaftlich und menschlich einsetzen. Gerade eine kleine Gruppe benötigt großen Einsatz.

 

Dr.Wolf-Dietrich Huber
Leiter der Arbeitsgruppe Pädiatrische Gastroenterologie,Hepatologie und Ernährung
Universitätsklinik für Kinder und Jugendheilkunde
AKH-Wien
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Tel: 01/ 40400 - 3232
 
Nach Beendigung meines Medizinstudiums in Wien, begann ich meine Ausbildung zum Facharzt für Kinder und Jugendheilkunde an der Universitätsklinik für Kinder und Jugendheilkunde in Wien.

 

Seit 2001 bin ich der Leiter der Arbeitsgruppe für pädiatrische Gastroenterologie,Hepatologie und Ernährung. Kinder und Jugendliche mit Alpha1- Antitrypsinmangel werden in unserer Spezialambulanz betreut und behandelt. Fortbildungen und Schulungen der Kollegen/innen sind wichtige Schritte um dieses seltene Krankheitsbild früh zu erkennen und den betroffenen Kinder und Angehörigen die wichtigen Informationen über ihre Krankheit zu geben.

Dr. Andrea Deutschmann
Ambulanz für Gastroenterologie, Hepatologie und Ernährung; Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Oberärztin in der Ambulanz für Gastroneterologie, Hepatologie und Ernährung der Universitätsklinik für Kinter- und Jugendheilkunde der medizinischen Universität Graz.

 

Sie ist Ärztin für Allgemeinmedizin und GPGE-zertifizierte Gastroenterologin (GPGE = Gesellschaft für pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung).

 

Darüber hinaus ist sie Absolventin des Hochschullehrganges Psychotherapeutisches Propädeutikum.

 

Andrea Deutschmann ist Mutter von zwei Kindern.

 

Frau OA. Dr. Andrea Deutschmann ist jeden Donnerstag von 11:00 bis 13:00 unter der Telefonnummer 0664/50 55 297 erreichbar.

Mag. iur. Hannes Tertinek
Jurist, Mediator, Familienberater, Sachwalter
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ; Tel: 0699 1600 5042

 

Studium der Rechtswissenschaften in Graz im 2. Bildungsweg, zertifizierte Zusatzausbildung im Bereich Mediation, mehr als 15 Jahre tätig als Projektleiter im Sozial- und Gesundheitsbereich, als Case-Manager in der Familien- und Lebensberatung sowie in der Sachwalterschaft

 

Case Management ist eine organisierte und bedarfsgerecht auf den einzelnen Fall zugeschnittene Hilfeleistung, in welcher der Versorgungsbedarf eines Klienten oder Patienten erbracht wird. Dabei wird als Leistung die gesamte Unterstützung sowohl über einen definierten Zeitraum als auch quer zu bestehenden Grenzen von Einrichtungen, Dienstleistungen, Ämtern und Zuständigkeiten geplant, implementiert, koordiniert, überwacht und evaluiert.

 

Ich bin für sie jeden Montag von 16:00 – 18.00 Uhr telefonisch unter 0699 1600 5042 erreichbar. Persönliche Termine erfolgen nach Terminvereinbarung.

Suche

Mitgliederservice


Alois Berger
Schwerpunkt Soziales

Mo. – Fr. von 18:00 – 20:00 Uhr

Handy: +43 (0) 664 / 20 27 271
Mail:  alois.berger@alpha1-oesterreich.at


 

Johann Rapp
Schwerpunkt Sauerstoff

Mo. - Fr. von 18:00 - 20:00

Handy: +43 (0) 650 / 41 18 749
Mail: johann.rapp@alpha1-oesterreich.at


Spendenkonto
Bank für Kärnten & Steiermark
IBAN: AT 841700000179000741
BIC: BFKKAT2K



 

 

Zur Verfügung gestellt von: